Logo Institut Lernen und Leben e.V.

Kindertagesstätte
"Tausendfüßler"

Wie alles begann...

Wir als Team haben überlegt wie wir die ländliche Umgebung und die freie Fläche auf unserem Kitagelände sinnvoll nutzen können. So entstand die erste Idee einen KinderGARTEN zu erschaffen.

Mit der Gestaltung unseres Außengeländes möchten wir die nachhaltige Einstellung zur Natur und Umwelt bei den Kindern fördern. Die Kinder sollen ganzheitlich, sinnliche Erfahrungen sammeln können, sich ihre Umwelt selbsttätig erschließen, Abläufe in der Natur begreifen lernen und die Möglichkeit erhalten, eine Beziehung zu Pflanzen, Bäumen, Sträuchern und kleinen Kriechtieren aufzubauen.

Aber bis es soweit ist, wird es noch eine Weile dauern. Zunächst werden wir unseren Kindern von dieser Idee erzählen und sind schon gespannt welche Gedanken sie dazu beitragen.

Gesagt - Getan!

Voller Vorfreude berichteten wir unseren Kindern von unserem neuen Projekt dem „KinderGARTEN“.

Helle Begeisterung machte sich unter den Kindern sofort bemerkbar. Sie entwickelten ihre Vorstellung und eigene Ideen was in einem GARTEN nicht fehlen darf. Gemiensam legten wir die Beete an, denn der Frühling steht schon vor der Tür.

Nachdem die Beete angelegt wurden, haben wir uns mit den Kids Gedanken gemacht was wir nun einpflanzen und säen wollen. Die Entscheidung war sehr vielfältig.

Wir pflanzten Kartoffeln, Pflücksalat, Kohlrabi & Erdbeeren. Säten Erbsen & Möhren und steckten Zwiebeln.

Auch ein Kräuterbeet haben wir angelegt.

Und schon ging es los...

 

Alles wächst und gedeiht...

Nach einigen Tagen intensiver Pflege, wurde uns klar, auch ein Komposthaufen darf nicht fehlen. Denn auch das viele Unkraut welches wir jäten braucht einen Platz. Vor dem Komposthaufen haben wir 2 Kürbispflanzen gepflanzt, daraus können wir im Herbst eine leckere Kürbissuppe kochen oder einen grusligen Halloweenkürbis schnitzen.

Abgegrenzt wird unser neuer Garten von verschieden Sträuchern, an denen dann später auch Früchte wachsen

Täglich gehen die Erzieher mit ihren Kindern in den Garten um zu gießen, Unkraut zu jäten und zu harken. Auch die Kleinsten haben fleißig mitgeholfen.

Gemeinsam beobachten wir, wie schnell die Pflanzen wachsen bei sorgsamer Pflege.