Logo Institut Lernen und Leben e.V.

Kindertagesstätte
"De Ostseegörn"

Die Kindertagesstätte „De Ostseegörn“ befindet sich im Nordwesten der Hansestadt Rostock und ist integriert in das Mehrgenerationenhaus „Maxim“ in Evershagen. Die Einrichtung ist von vielen Wohnblöcken umgeben und optimal an den Personennah- und Fernverkehr angebunden. Bei uns lernen und leben 132 Kinder im Alter von drei Monaten bis zum Eintritt in die Schule.

Toleranz, Offenheit und ganz viel Verständnis für die Besonderheiten jedes Einzelnen, sind in unserer Einrichtung Grundsteine, um die Kreativität von klein auf zu unterstützen und zu fördern. So gelingt es unseren pädagogischen Fachkräften, unsere anvertrauten Kinder bereits in jungen Jahren zu befähigen, ihre eigenen Stärken kennenzulernen und auszubauen.

Durch das Wissen um die jeweiligen Interessen, können wir einen nachhaltigen Lernerfolg erzielen. Hierbei machen wir uns den natürlichen Forscherdrang, die kindliche Neugierde sowie die intrinsische Motivation täglich zu Nutze. Durch das Wahrnehmen der individuellen Stärken und der größtmöglichen Mitbestimmung im Alltag, entwickeln sich selbstbewusste Kinder, die wir auf ihren Lebensweg ein Stück weit begleiten und stärken.


Sprachkita
"Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist"

Unsere Kita ist ein Teil des Landesprogramms (ehemals Bundesprogramm) „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Dieses wurde 2016 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend initiiert und wird seitdem stets weiterentwickelt. Das Programm verfolgt das Ziel das sprachliche Bildungsangebot in den teilnehmenden Einrichtungen zu unterstützen und die Qualität der Kindertagesbetreuung stetig zu optimieren. Der Alltag der Kita soll dabei so ausgerichtet sein, dass der Spracherwerb aller Kinder angeregt sowie gefördert wird. Im Fokus des Bundesprogramms stehen die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik und die Zusammenarbeit mit den Familien. Seit 2021 wurden zwei weitere Themenfelder in den Fokus genommen. Dazu zählen einerseits die Digitalisierung und die damit einhergehende Integration medienpädagogischer Fragestellungen sowie andererseits die nachhaltige Verstetigung. Letztere steht für einen langfristigen Nutzen für die Einrichtungen. Für dessen gesamte Umsetzung ist eine zusätzliche Fachkraft „Sprach-Kitas“ in unserer Kita tätig, welche das pädagogische Team in Zusammenarbeit mit der Leitung koordiniert, unterstützt und zu spezifischen Themen qualifiziert.


Letzte Beiträge:
Aktuelles ,Kindertagesstätten
Die fünfte Jahreszeit im Haus
Aktuelles ,Kindertagesstätten
Winterolympiade bei den Ostseegörn